Vita

Sarah1Im Jahr 2001 kam ich das erste Mal mit Lomi-Lomi-Nui in Kontakt. Mein Weg führte mich zu einer deutschen Lomi-Lomi-Therapeutin,  die auf Hawaii ausgebildet wurde. Bei ihr absolvierte ich meine ersten Ausbildungen  in hawaiianischer Körperarbeit, die sehr intuitiv und ein großes Geschenk an mich waren. Die Arbeit faszinierte mich und ich lernte meine Hellfühligkeit gezielt einzusetzen. Im April 2003 flog ich für knapp fünf Wochen nach Hawaii und begegnete dort vielen traditionellen Lehrern wie Serge Kahili King, Penny   Prior und Allen Alapai u.a. Außerdem traf ich Ilona Selke, ihren Mann Don und Amoraea Dreamseed. Mit Ilona fand ein Delfinworkshop und Schnorcheln statt.
Ich erhielt das Geschenk, den Kahuna Kahu Abraham Kawai`i und seine Frau Ho`okahi  kennen zu lernen. Eine 6,5 stündige prozessorientierte Heilmassage von  Kahu Abraham veränderte mein Leben von Grund auf. Erst hier kam ich mit dem Aloha Spirit tief in Kontakt und erlebte einen Zauber, der mich bis heute nicht mehr losgelassen hat.

2004 machte ich ein Lomi-Lomi Jahrestraining bei K. Pütz und nahm an einer Intensivübungsgruppe teil. In den Jahren 2005/2006 lernte ich intensiv die nigerianisch-afrikanische Kultur kennen und lieben. Im August 2009 verbrachte ich mal wieder 5 Wochen auf den hawaiianischen Inseln Oahu und Big Island. Dort absolvierte ich ein Training in Kahuna –Bodywork bei  Ho`okahi, in dem ein großer Selbstfindungsprozess stattfand, für den ich sehr dankbar bin. Das Schwimmen mit wilden Delfinen auf Big Island hat mich tief im Herzen berührt.

Dem Ruf der Delfine folgend, flog ich im Oktober 2010 nach Eilat, in Israel. Ich setzte mich im Dolphin Reef täglich mit den Delfinenergien auseinander, beobachtete ihr Verhalten, tauchte und schnorchelte mit ihnen und gab vorort Lomimassagen. Ich entwickelte   dort eine neuartige Technik (Dolphin-Connection), um mit den Delfinfrequenzen  an Bewusstseinsprozessen zu arbeiten.

2011 machte ich unter anderem eine Fortbildung im hawaiianischen Stil von Aunty  Maile Napoleon und wieder Selbsterfahrungsarbeit in Eilat, Israel, am Delfin Riff.  Im März 2012 habe ich mehrere Wochen auf Hawaii (Oahu und Molokai) verbracht und durch meine Freundin Petra G. Wegmann, vor Ort wundervolle Erfahrungen mit den Einheimischen (Leimana Naki,   Eddie Tanaka u.v.m.) der Inseln erleben dürfen.

Im Juli 2012 nahm ich an einer Lomi- Retreatwoche im Allgäu teil. Dann übermannte mich das Fernweh im November 2012 noch einmal und ich flog für knapp 4 Wochen ein zweites Mal in diesem Jahr auf meine geliebten Inseln. Molokai war wieder Hauptbestandteil der Reise. Eine tiefgreifende unerwartete Begegnung mit einem Lomi-Kahuna auf Oahu veränderte wieder einmal mein komplettes Leben. Er berührte mich tief in meiner Seele und brachte mich auf den Weg zu meinem Seelenpartner Marco.

Eine weitere Lomi-Retreatwoche im April 2013, mit dem Schwerpunkt der hawaiianischen Baucharbeit Lomi Chi nach Elandra Meredith (Kauaii), erweiterte mein Wissen in meinem persönlichen Schwerpunkt der “Heiligen Hawaiianischen Baucharbeit”, die ich auf Hawaii lernen durfte.

Meine Reise im Herbst 2013 auf Molokai hatte für mich mehrere Facetten. Abschied nehmen von einer lieben Freundin, emotionale Auseinandersetzung mit den Themen “Geburt-Leben-Tod” unter anderem in verschiedenen Workshops bei Uncle Alva, einem meiner wichtigsten Lehrer. Während dieser Reise wurde ich zeremoniell  in eine hawaiianische Familie der Insel Molokai aufgenommen und in hawaiianischer Tradition adoptiert. Für diese Zeremonie bin ich sehr dankbar und ich spüre täglich die Kraft meiner Familie hier in Deutschland, vereint mit meiner hawaiianischen Ohana (Familie) auf Molokai.

Die Eröffnung einer zweiten Praxis für hawaiianische Körperarbeit “Lomischule Hameln”  im März 2014 ermöglicht es mir nun mit größeren Gruppen zu arbeiten. Ich biete verschiedene Lomi Stile an, die Sie bei mir erlernen können. Vom Wellnessbereich bis hin zu prozessorientierten Traditionen. Mein Hauptaugenmerk liegt darauf, was die unterschiedlichen Lomi Griffe im Körper bewirken und ich lehre das hawaiianische Körperlesen.

Im April 2014  leitete ich eine Seminargruppe an spirituelle Kraftplätze auf Hawaii. Im Anschluss daran habe ich meinen Seelenpartner Marco am Strand von Molokai geheiratet. Mein hawaiianischer Vater hat die Trauung in hawaiianischer Tradition durchgeführt und organisiert, Eddie Tanaka hat den Tag musikalisch begleitet.

Mein Mann und ich boten im März 2015 eine weitere 3 wöchige prozessorientierte Seminarreise nach Oahu, Big Island und Molokai an, die wieder einmal wundervolle Begegnungen mit hawaiianischen Lichtarbeitern und Kahunas beinhaltete. Auf Molokai hatten wir fast täglich Walsichtungen vor unserer Anlage am Strand der Seelenregenbögen.  Ein ganz besonderer Nachtregenbogen erschien für ein teilnehmendes Pärchen, das später auf der Insel von Leimana ein einzigartiges Hochzeits-Blessing erhielt.

Im Juli 2015 war mein hawaiianischer Vater Leimana bei uns in Hameln zu Besuch und wir haben wundervolle 4 Wochen gemeinsam im Rahmen der Familie verbracht. Unter anderem hat Leimana einen Workshop zum Bau einer hawaiianischen Fischerhütte angeboten. Die Hütte steht in Fischbeck.

Im Februar und März 2016 flogen wir (für 6 Wochen) mit 2 Seminargruppen nach Hawaii und besuchten dort 5 Inseln. Inspirierende Delfin- und Walbegegnungen und die tiefe Verbindung mit traditionellen Lehrern (Lomi, Lua, Heilpflanzen, Sound healing u.v.m) prägten die Energien dieser wundervollen Reise.

Auf einer weiteren Seminarreise nahmen mein Mann Marco und ich Delfine und ihre Heilfrequenzen auf, während wir in direkter Interaktion mit ihnen waren. Unsere CD “Heilfrequenzen der Delfine” ist seit September 2016 erhältlich.

Der Schwerpunkt von Marco kristallisiert sich immer mehr zu den maorischen Heil- und Körperarbeitstechniken heraus. Seit Februar 2016 erweitere ich mein Wissen über polynesische Heilverfahren kontinuierlich auch in dieser Richtung bei folgenden Lehrern: Manu und Atarangi, Arapata und Wikitoria Oman, sowie Einzelsitzungen bei Ezard Tamaki und Fiona. Im Februar 2018 werden Marco und ich mehrere Wochen bei verschiedenen Lehrern direkt in Neuseeland ausgebildet.

Den Jahreswechsel 2016/2017 erlebten wir mit unserer Seminargruppe über den Wolken zum Aloha-Spirit. Intensives prozessorientiertes Arbeiten, wundervolle Tauchgänge mit ca. 100 Delfinen und kraftvoller Meditation am feuerspuckenden Vulkan waren ein ganz besonderes Geschenk an uns. Meine Lehrerin auf Molokai tauchte mit mir tiefer in die Trauma-Arbeit ein, als je zuvor und lehrte mich intensive Bodywork zum Ablösen der Traumata auf Zellebene. Marco fand seinen persönlichen “Lua”-Trainer, der ihn in der Kunst der hawaiianischen spirituellen Krieger ausbildet.

Seminarreisen nach Hawaii bieten wir ein bis zweimal im Jahr an. Bei Interesse fordern Sie bitte ausführliches Infomaterial an.

Ich befasse mich nun seit vielen Jahren mit der hawaiianischen Philosophie und Körperarbeit, Flying, Hula und Energiearbeit. Viele der Techniken haben einen festen Platz in meinem Alltag gewonnen und verzaubern mich jeden Tag aufs  Neue. Ich schreibe gerade ein Buch über das spirituelle hawaiianische Kulturerbe und die verschiedenen Lomi Traditionen, das Ende 2017 im Handel erhältlich sein wird.

Weitere Details zu meinem Werdegang finden Sie unter: www.sarah-steffen.de